Lotte speelt Lotto


ein Lustspiel in 5 Akten von Hermann Kugelstadt                                Regie: Bernhard Schrubka


Gleich beim ersten Mal landet Mutter Lotte einen Volltreffer im Lotto. Um ihren Lottogewinn nicht teilen zu müssen, lässt sie sich so allerhand einfallen. Das bringt den Beamtenhaushalt der Hagens ganz schön durcheindander. Völlig ins Wanken gerät der Haussegen jedoch, als Tochter Christine ihren Heiratskandidaten orientalischer Herkunft vorstellt. Wer sieht schon gern seine Tochter im Harem verschwinden? Dazu kommt noch die übereifrige Nachbarin Frau Piepgrass mit Hans Hermann. Es werden schwungvoll vergnügliche Gefechte ums liebe Geld und Vaters Vorurteile gegen fernöstliche "Haremsexotik" ausgetragen. Bis der Haussegen am Schluss wieder gerade hängt, machen Mama, Papa und Tochter ganz schön viel mit.


    ';
  • lotto.jpg
  • lotto1.jpg
  • lotto2.jpg
  • lotto3.jpg
  • lotto4.jpg
';

 

Personen und ihre Darstelller:  
Martin Hagen, kleiner Beamter Heinz-Peter Wurst
Lotte, seine Frau Inge Schrubka
Christine, gen. Chris, beider Tochter Ingrid Ortmann
Dr. Rashid Nizami, arzt kuwaitischer Herkunft Volker Kästner

 

Souffleuse: Annemarie Beier Inspizient: Renate Kuhlins
Technik: Ludwig Stumpf Maske: Hannelore Wunderlich
Abendkasse: Stephanie Braack-Heinig    



Aufführungstermine:


Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag
- 13.03. (A) 14.03. (B) 15.03. (C)
19.03. (D) 20.03. (E) 21.03. (F) 22.03. (G)
26.03. (H) 27.03. (J) 28.03. (K) 29.03. (L)
02.04. (M) 03.04. (O) 04.04. (P) 05.04. (R)
09.04. (S) 10.04. 11.04. 12.04.

Die Buchstaben stehen für die jeweiligen Anrechtsvorstellungen für Abonennten, z. B. (D) = Anrechtsvorstellung mit Abokarte D.