Lögen hebbt söss Been

Hochdeutsch: Lügen haben sechs Beine / Komödie in drei Akten

Autorin: Elke Rahm / Niederdeutsche Übersetzung: Heino Buerhoop

erschienen im Plausus-Verlag

_______________________________________________________________________________________________

Alexander ist jung, sexy, in der Damenwelt heiß begehrt und ständig pleite. Doch "unverhofft kommt oft". Das Sprichwort fällt ihm ein, als er eines Tages einen Brief von seiner Tante Katharina erhält. Und diese Tante scheint nicht unvermögend zu sein! Wie Katharia ihrem Neffen schreibt, hat sie im Lotto gewonnen und möchte ihm und seiner Ehefrau den Gewinn schenken. Die Sache hat nur einen Haken: Frauenheld Alexander hat keine Ehefrau. Zum Glück gibt es seinen besten Freund Maximilian, der wiederum ein Cousine hat, die Schauspielerin ist. Nach einigem Zögern willigt Mila ein, Alexanders Gattin zu spielen, denn die in Aussicht gestellte Gage für diese Rolle ist nicht schlecht. Da kann Mila es schon in  Kauf nehmen, dass sie für ein paar Tage so tun muss, als möge sie Alexander. Alles scheint zu klappen, der Plan mit der vorgetäuschten Ehefrau scheint aufzugehen. Alexander sieht sich schon schuldenfrei, doch plötzlich wendet sich das Blatt. Durch Zufall kommt Tante Katharina dem Betrug auf die Spur und trifft eine Entscheidung, mit der keiner des Lügentrios gerechnet hat.

_______________________________________________________________________________________________

Regie: Jürgen Reiners

Regieassistenz: Sigi Koperschmidt 

_______________________________________________________________________________________________

Souffleuse: Annemarie Beier

_______________________________________________________________________________________________

Personen und ihre Darsteller:

 

"Alex" -                                         Ralf Krack

"Max" -                                          Bernd Döscher

"Mila Straaten" (Max Cousine) - Janin Bosecker

"Tante Katharina" -                      Irene Oeltermann

_______________________________________________________________________________________________

Inspizienz: Ingrid Orth-Krack

_______________________________________________________________________________________________

Technik: Volker Kästner / Frank Siemer Bosecker

_______________________________________________________________________________________________

Maske: Sarah Kittel

_______________________________________________________________________________________________

Türdienst: Bettina Bosecker

_______________________________________________________________________________________________

Kasse: Stephanie Braack-Heinig

_______________________________________________________________________________________________

Bühnenbild: Jürgen Reiners

_______________________________________________________________________________________________

Aufführungstermine:

  

Mittwoch

Donnnerstag

Freitag

Samstag

Sonntag

 

10.01. (A)

11.01. (B)

12.01. (C)

 

16.01. (D)

17.01. (E)

18.01. (F)

19.01. (G)

20.01. fVK

23.01. (H)

24.01. (J)

25.01. (K)

26.01. (L)

 

30.01. (M)

31.01. (O)

01.02. (P)

02.02. (R)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Aufführungen finden im Stadttheater Cuxhaven, Rathausstr. 21, 27472 Cuxhaven, statt und beginnen pünktlich um 20.00 Uhr.

Abendkasse: ab 19.00 Uhr, Tel.: 04721/3 56 56

 

Die Sonntagsvorstellung beginnt um 16.00 Uhr.

 

Achtung: Im Stadttheater stehen nur vier rollstuhlgerechte Zuschauerplätze zur

                Verfügung. Im Bedarfsfalle daher bitte unbedingt anmelden!